Erzielte einen Elfmeter-Doppelpack beim 2:0-Sieg gegen Würzburg - Thorgan Hazard. Foto: Dirk Päffgen, Fohlen-Hautnah.de
2:0! Hazard-Doppelpack vom Punkt
Testspiel: Borussia Mönchengladbach – Würzburger Kickers 2:0 (0:0)
Geschrieben von Andreas Plum | 10.01.2017 - 16:02 Uhr

Im Rahmen des Trainingslagers an der Costa del Sol hat Borussia Mönchengladbach das erste von zwei Testspielen an einem Tag gewonnen. Gegen Zweitligist Würzburger Kickers sorgte Thorgan Hazard in Marbella mit seinem Elfmeter-Doppelpack für den 2:0-Sieg der Borussen.

Borussias Trainer Dieter Hecking musste beim Testspiel-Doppelpack neben den zuhause gebliebenen Akteuren kurzfristig auch auf Mamadou Doucouré verzichten. Der nach einer langen Verletzung gerade erst wieder ins Training eingestiegenen 18-Jährige laboriert an muskulären Problemen und hat zu weiteren Untersuchungen bereits die Heimreise angetreten. Stattdessen durften Nico Brandenburger und Steffen Nkansah ihre Visitenkarte bei den Profis abgeben.

Die Fotos vom Spiel und aus dem Trainingslager gibt es hier

Ab ca. 16:30 Uhr Ticker gegen Zulte Waregem hier (Start des Spiels 17:00 Uhr)

Unterdessen lief gegen den aktuellen Tabellensechsten der Zweiten Liga zunächst die in den bisherigen Tagen als 1b-Elf deklarierte Mannschaft im 3-4-1-2-System auf: Vor Torhüter Tobias Sippel bildeten Julian Korb, Andreas Christensen und Nils Rütten die Dreierkette, László Bénes und Christoph Kramer postierten sich im defensiven Mittelfeld. Auf den Außen liefen zunächst Tsiy William Ndenge (rechts) und Kapitän Oscar Wendt (links) auf, Djibril Sow, Joans Hofmann und Thorgan Hazard bildeten die Offensive.

Viele Ungenauigkeiten im Spiel nach vorne

Die Borussen gingen von Beginn an entschlossen zu Werke und setzten den Zweitligisten von Beginn an unter Druck. Der erste Abschluss gehörte aber Würzburg – doch der ging aus der zweiten Reihe weit neben das Tor (04.). Dann hatte Schoppenhauer gerade noch den Fuß dazwischen und klärte so vor Ndenge, der sonst auf der rechten Bahn eine freie Bahn gehabt hätte (07.). Drei Minuten später war Schoppenhauer erneut zur Stelle, als er dem sich auf den Weg machenden Hazard im Strafraum zuvor kam (10.). Dann die erste Ecke durch Hazard, doch diese fand keinen Abnehmer (13.). Zwei Minuten später zog Weihrauch ab und setzte die Kugel nur wenige Zentimeter über den Kasten (15.).

Es bis dahin ein ordentliches Testspiel, in den beide Mannschaften versuchten, offensiv Akzente zu setzen. Bei den Borussen war das in Ansätzen der Fall, offensiv lief nicht allzu viel zusammen. Vor allem das Umschaltspiel klappte auch in der Folgezeit nicht so richtig. Die Kickers hingegen ließen die Kugel schön laufen und waren nach einer halben Stunde die bessere Mannschaft. Die Borussen versuchten es derweil auch mit langen Bällen. So wie Korb, dessen Versuch aber deutlich zu lang war (31.). Oder eine Minute später, als Keeper Siebenhandl Sow zuvor kam (32.). Dann ein vielversprechender Angriff über Hofmann, doch dessen versuchter Pass zu Korb kam zu ungenau (33.)

So ging es nach weniger spannenden ersten 45 Minuten torlos in die Kabinen. Die Borussen bemühten sich zwar, offensiv war aber noch einiges an Sand in Getriebe, so dass die kompakte Defensive des Zweitligisten nicht entscheidend in Bedrängnis gebracht werden konnte. Allerdings gelang das Würzburg ebenso wenig, da die Borussen defensiv ebenso sicher standen.

Hazard mit Elfmeter-Doppelpack

Sechs Minuten nach dem Seitenwechsel die beste Möglichkeit für die Borussen: Nach einem langen Pass von Rütten hatte Hazard viel Platz. Der Belgier versuchte es aus 16 Metern mit einem Heber und verpasste das Ziel nur um knapp (51.). Drei Minuten später klatsche der stramme Schuss von Königs zum Glück nur an die Latte (54.). Die Borussen zeigten sich weiterhin bemüht, hatten aber weiterhin Probleme, sich offensiv entscheidend in Szene zu setzen. Und das gerade deshalb, weil man sich bei der Ballannahme und im Aufbauspiel zu viele Fehler und sich generell zu viele Ungenauigkeiten erlaubte. Dann wurden die Borussen etwas zielstrebiger. Und gelingt es dann nicht aus dem Spiel heraus, „muss“ eben auch mal ein Standard herhalten. Nach Doppelpass zwischen Ndenge und Hazard holte Würzburgs Keeper Siebenhandl Ndenge von den Beinen – klare Sache von Strafstoß. Vom Punkt gab sich Hazard dann keine Blöße, verlud Siebenhandl und verwandelte sicher zum 1:0 (69.).

Keine unverdiente Führung für die Borussen, die in dieser Phase die bessere Mannschaft waren. Auch in den Zweikämpfen war man nun präsenter. Und neun Minuten vor dem Abpfiff machte Hazard dann alles klar – abermals vom Punkt. Nach schönem Pass von Wendt machte sich Hofmann auf die Reise und wurde von Würzburgs Keeper im Strafraum zu Fall gebracht – wieder Elfmeter. Abermals trat Hazard an und verwandelte sicher zum 2:0 (81.).

Das war der Schlusspunkt unter einer Partie, die einen sicher nicht vom Hocker gerissen hat, aber das muss es auch nicht zwingend. Schließlich war es ein Test, bei dem viel probiert wird und es wichtig ist, dass sich keiner ernsthaft verletzt. Das ist nicht der Fall. Positiv anzumerken ist, dass László Bénes nach langer Abstinenz über 90 Minuten spielen konnte und dabei schon wie in den Tagen von Marbella einen spritzigen, engagierten und insgesamt guten Eindruck hinterließ. Zudem gut zu sehen, dass Standards wie in diesem Fall Elfmeter in Tore umgemünzt wurden.

Die Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach: Sippel – Korb, Christensen, Rütten – Ndenge (69. Simakala), Benes, Kramer, Wendt – Sow, Hofmann – Hazard

Weiter im Kader: Heimeroth (ETW), Brandenburger, Nkansah

Würzburger Kickers: Siebenhandl – Pisot, Neumann, Schoppenhauer, Diaz – Taffertshofer, Fröde – Weihrauch, Schröck, Rama – Königs

Tore: 1:0 Hazard (69., Foulelfmeter), 2:0 Hazard (81., Foulelfmeter)

Zuschauer: 300 (Marbella Football Center)

Bundesliga-News
»Wir sind selber dran schuld«
Wieder nur Unentschieden
Weiterlesen...
2:2! Zum Abschluss nur Remis gegen Darmstadt
34. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – SV Darmstadt 98 2:2 (0:0)
Weiterlesen...
Saisonticker
23.05.2017 - 19:07 Uhr
Borussia testet in Eupen
21.05.2017 - 19:41 Uhr
Moreto Cassamá im Anflug?!
21.05.2017 - 12:14 Uhr
Nico Schulz im Visier von Sporting
19.05.2017 - 16:26 Uhr
Schnappt sich ‚Gala’ Nachwuchsfohlen Çetin?
15.05.2017 - 15:23 Uhr
Gegen Darmstadt geht’s auch um Millionen
10.05.2017 - 15:34 Uhr
Interesse an Matías Kranevitter?!
23.04.2017 - 12:57 Uhr
Christensen: Eberl sieht »kleine Chance«